Hana Kerner | Marta was a six-time winner of the Fédération Internationale de Football Association (FIFA) World Player of the Year award (2006–10 and 2018). Im gleichen Jahr nahm Marta ebenfalls an der U-19-Weltmeisterschaft in Thailand teil und erreichte dort mit Brasilien den vierten Platz. Im Alter von 14 Jahren verließ Marta gegen den Willen der Familie ihren Heimatort Dois Riachos, um einer Fußballkarriere nachzugehen. [19], International machte Marta zum ersten Mal 2002 auf sich aufmerksam, als die damals 16-Jährige bei der U-19-Weltmeisterschaft in Kanada mit sechs Toren Brasilien zu einem überraschenden vierten Platz verhalf. Marta, byname of Marta Vieira da Silva, (born February 19, 1986, Dois Riachos, Brazil), Brazilian athlete who is widely considered the greatest female football (soccer) player of all time. Our editors will review what you’ve submitted and determine whether to revise the article. Dani Weatherholt | [20], Mit der Weltmeisterschaft 2007 in China konnte Marta ihren weltweiten Bekanntheitsgrad deutlich steigern. Camila | Ela é uma conhecida jogadora de futebol do Brasil, e joga atualmente pela equipe FC Rosengård, da Suécia. 2016 gehörte sie zu den acht Personen, die während der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2016 gemeinsam die olympische Flagge ins Maracanã-Stadion trugen. [23] Auch die beiden folgenden Gruppenspiele gewann Brasilien, jedoch ohne weiteren Treffer von Marta. Ali Krieger | Caitlin Farrell | Durch diesen Titelgewinn erhöhte Marta ihre Popularität vor allem in Brasilien und erhielt besonderes Lob für ihre Leistung von Fußball-Legende Pelé. Bridget Callahan | Bei der Weltmeisterschaft 2019 kam sie erst im zweiten Gruppenspiel gegen Australien zum Einsatz. Thereafter she played on women’s teams, beginning with Vasco, until it folded a few years later, and then with Santa Cruz in Brazil before joining Sweden’s Umeå IK in 2004. 2012: Abby Wambach | [3], Marta nahm nicht an der Südamerika-Meisterschaft 2006 teil, in der Brasilien, das lediglich mit einer geschwächten Mannschaft anreiste, nach vier Titeln in Folge zum ersten Mal nur Platz zwei hinter Argentinien belegte. Marta Vieira da Silva (born 19 February 1986), commonly known as Marta ([ˈmaɾtɐ]), is a Brazilian footballer who plays for the Orlando Pride in the National Women's Soccer League and the Brazil national team as a forward. [1] So lieferte Marta in der Saison 2008 in 18 Spielen neben ihren 23 Treffern auch 19 Torvorlagen. [5] Im Jahr 2007 erreichte Marta mit Umeå zum zweiten Mal das UEFA-Pokal-Finale, das jedoch gegen den FC Arsenal verloren ging. [10] Im Rückspiel unterlag Umeå mit 2:3 und scheiterte damit wie im vorangegangenen Jahr im Finale. Black Friday Sale! Sie schoss insgesamt drei Tore und wurde zur besten Spielerin des Turniers gewählt. [3], Während Marta zuvor hauptsächlich als Nachwuchstalent galt, wurde sie im Verlauf des olympischen Fußballturniers in Athen 2004 zur großen Entdeckung und zum Star der Seleção. [13][14], Nachdem Los Angeles Sol im Januar 2010 aufgelöst worden war, spielte Marta in der Saison 2010 für den FC Gold Pride. Das Hinspiel, in dem Marta elf Sekunden nach Anpfiff das schnellste Tor der Europapokal-Geschichte erzielte, endete 1:1 unentschieden. 2015: Carli Lloyd, 2018: Ada Hegerberg (Ballon d’Or) • Marta (FIFA) | Februar 1986 in Dois Riachos), ist eine brasilianische Fußballspielerin, die seit 2017 auch die schwedische Staatsbürgerschaft besitzt. Zuvor hatte Brasilien den amtierenden Weltmeister Deutschland im Halbfinale besiegt und damit erstmals ein Spiel gegen die deutsche Mannschaft gewonnen.[22]. 2011: Homare Sawa | Marta war zwischen 2006 und 2018 sechsmal FIFA-Weltfußballerin des Jahres und gilt bei vielen Experten als die beste Fußballerin der Welt. [3] Im Jahr 2004 wechselte Marta mit 18 Jahren zum schwedischen Fußballverein Umeå IK. Marta was a six-time winner of the Fédération Internationale de Football Association (FIFA) World Player of the Year award (2006–10 and 2018). [4], In der darauf folgenden Spielzeit trug Marta mit 21 Saisontoren dazu bei, dass Umeå 2005 überlegen schwedischer Meister wurde. Sydney Leroux | Marta, mit vollem Namen Marta Vieira da Silva (* 19. Marta wurde seit 2004 bei der Wahl zur FIFA-Weltfußballerin des Jahres elfmal in Folge unter die besten drei Spielerinnen gewählt. Die Seleção scheiterte wie bereits 2004 im Finale an den USA. De família humilde, seu pai abandonou a casa, mulher e quatro filhos, quando Marta tinha um ano de idade. Emily van Egmond | At the 2019 Women’s World Cup, she scored her 17th World Cup goal, making her the all-time World Cup goal scorer in both men’s and women’s competitions (a record formerly held by Germany’s Miroslav Klose), but Brazil was eliminated in that event’s round of 16. Premium Membership is now 50% off! Shelina Zadorsky, 2001, 2002: Mia Hamm | Claire Emslie | [26], Nach dem gewonnenen Finale der Panamerikanischen Spiele 2007 wurde Marta die Ehre zuteil, als erste und bisher einzige Frau ihre Fußabdrücke in der Ruhmeshalle des Estádio do Maracanã neben anderen Größen des brasilianischen Fußballs in Beton verewigen zu dürfen.[27]. Marta, byname of Marta Vieira da Silva, (born February 19, 1986, Dois Riachos, Brazil), Brazilian athlete who is widely considered the greatest female football (soccer) player of all time. Hier unterlagen sie WM-Gastgeber Frankreich mit 1:2 nach Verlängerung. The following year she joined the senior national squad and scored three goals at the 2003 FIFA Women’s World Cup, where Brazil was eliminated in the quarterfinals.
Recursos Humanos Costco Cancún, Imágenes De Lobos Para Dibujar A Color, Cuantos Números Tiene Una Ruleta De Casino, Empleo Cinepolis Apizaco, Modelo De Currículum Vitae En Word Para Editar, Bolsa De Trabajo Naucalpan, Luna En Leo Amor, Virgen De La Ternura Ucrania, Gas Para Estufa Portátil Home Depot, Perro Disfraz Momia,